Eine Abteilung des Jobcenters Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR)

Aktuelle Projekt-Ausschreibungen 

Wir haben immer wieder Projekte, für die wir Teilnehmer*innen suchen. Für die Teilnahme erhältst Du eine Teilnahmebescheinigung.

 

Wir suchen Teilnehmer*innen für unser Projekt:

Empathy 

 

Wir suchen Teilnehmer*innen für unser Projekt:

Digitol 

Empathy
Gemeinsam Ankommen und Weiterkommen

Dass Rassismus ein alltägliches Problem ist, erfährst Du vor allem dann, wenn Du (wie in Deutschland gesagt wird) in den Schuhen anderer gehst. Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz sind Probleme, die es immer noch gibt und die allgegenwärtig sind. 

Das Empathy-Projekt will genau diese Probleme bekämpfen. Unsere "Empathy Revolution" zielt auf einen Perspektivenwechsel ab, der zu einer einfühlsamen Haltung gegenüber Vielfalt führt. Durch kreative, kulturelle und innovative Ansätze stellen wir uns aktiv gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz.

Gemeinsam mit 20 jungen Menschen aus dem Kreis Offenbach wird das Empathy-Projekt ein Programm zur Integration entwickeln, welches auch für zukünftige Generationen europaweit genutzt werden kann.


Das Integrationsprogramm besteht aus drei Schritten: Orientierung, Integration und soziale Integration und dient dazu, ein Handbuch zu entwickeln, das europaweit verbreitet werden soll. 

Empathy wird gleichzeitig in Deutschland, Italien, Spanien und Rumänien durchgeführt. 


Macht mit! Wir suchen junge Erwachsene zwischen 16 - 30 Jahren, die mit Empathy gemeinsam einen Schritt gegen Rassismus gehen möchten. 

Wir werden mit euch zusammen ein Programm zur Integration entwickeln, testen und evaluieren. Ihr helft Neu-Zugezogenen bei der Integration und gebt Ihnen Tipps auf den Weg. Ihr lotst Sie in Richtung Ziel - Ankommen und Weiterkommen. 


Mehr Informationen zum Projekt kann man auf unserer Empathy-Webseite finden: https://www.empathy-project.net/

Digitol
Jung und Alt gehen in den aktiven Austausch

Das Projekt DIGITOL lädt junge sowie ältere Menschen dazu ein, an einem intergenerationellen Austausch zu digitaler Kompetenz und dem Umgang mit online Desinformation („Fake News“) teilzunehmen. 

Im Vordergrund stehen die Stärkung von digitaler Kompetenz, Medienkompetenzen, sowie das Wissen über Desinformationen und Co.

Junge Menschen wurden und werden von uns geschult und bei der Durchführung der Schulung begleitet. Sie werden dazu eingeladen eigene Schwerpunkte und Ideen einzubringen.


Neben der Vorbereitung zu aktuellen Themen und dem Austausch zu Falschnachrichten, Desinformationen und Filterblase wird ein gemeines Trainingskonzept zur Schulung älterer Menschen (55+ Jahre) erstellt.

Nach der Schulung geht es an die Entwicklung und Umsetzung von eigenen Projektideen und Aktionen, mit Unterstützung durch das Projekt Digitol. Hier werden Jung und Alt gemeinsam an der Entwicklung und Umsetzung beschäftigt sein. 

Digitol wird gleichzeitig in Deutschland, Italien, Spanien und Griechenland durchgeführt. 


Macht mit! Wir suchen junge Erwachsene zwischen 16 - 25 Jahren, die Lust haben, mehr zu Falschnachrichten und Co zu lernen und ihr Wissen weiterzugeben.

Machen Sie mit! Wir suchen zusätzlich ältere Menschen ab 55 Jahren, die in den Austausch mit jungen Erwachsenen gehen möchten und die tiefer in die digitale Welt eintauchen möchten. 


Das Projekt geht Mitte Mai los. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Mehr Informationen zum Projekt kann man auf der Digitol-Webseite finden: https://digitol.eu/de/ 

Teilnahme jederzeit möglich.

Anmeldung und weitere Informationen per E-Mail oder telefonisch. Du kannst uns auch gerne eine Facebook oder Instagram Nachricht schreiben, hier sind wir auch für Dich erreichbar.

E-Mail an: epm@proarbeit-kreis-of.de

Telefonisch erreichbar*:

Herr Benedikt Pötz: (06074) 8058 – 655
Herr Wali Ayobi:  (06074) 8058 – 571 

Frau Sarah Haase: 0049 (0) 175 323 333 6

* von Mittwoch bis Freitag von 09:00 bis 14:30 Uhr