Eine Abteilung des Jobcenters Pro Arbeit - Kreis Offenbach - (AöR)

EU Y4H

EU Youth4Health
Digitale Strategien zur Gesundheitsprävention von und mit jungen Menschen

 Laufzeit: 01.10.2019 - 01.10.2021 

Das europäische ERASMUS+ Projekt - befasst sich mit digitalem Marketing und Gesundheitsförderung.

Laufzeit: 01.10.2019 - 01.10.2021

In diesem Projekt hat man einerseits die Chance, in Marketing und Kommunikation fit zu werden, andererseits kann man mit diesem erlernten Wissen Unternehmen dabei unterstützen, ihre Produkte im Gesundheitssektor in den sozialen Medien effektiver zu vermarkten. Dabei gibt es immer den Bezug zur Gesundheit, wo es zum Beispiel um gesunde Ernährung, Pflegeprodukte oder Sport geht. Man wird also nicht nur Experte auf dem Gebiet der Marketingstrategien, sondern auch wissensreich darüber, wie man einen gesunden Lifestyle führt.

 Das Projekt kann man in zwei Phase gliedern: 

1. Phase 

Phase 1 wird sehr lehrreich sein, denn man wird zum Thema Marketing geschult. Man lernt unter anderem, wie Werbetexte geschrieben und Werbebilder erstellt werden. Diese sind wichtig, um aufmerksamkeitserregende Beiträge für Social Media zu erstellen. Man blickt allgemein hinter die Kulissen und wird verstehen, wieso Marketing immer Emotionen anspricht. In diesem Projekt sitzt man nicht nur rum und hört zu, sondern man erhält kreative Aufgaben, um Marketing besser zu verstehen. 

2. Phase

In dieser benötigt man das gelernte Wissen und Know-How über Marketing, denn als geschulter Experte ist man jetzt in der Lage, Unternehmen zu beraten. Es gibt nämlich viele Firmen, die noch die wenig bis gar kein Internetauftritt haben und die Nutzung von Social Media noch Neuland ist. Ziel ist es, dass die Unternehmen im Gesundheitssektor junge Menschen online erreichen und ihre Produkte an sie heranbringen. 

Schlüsselaktivitäten:

  • Förderungs- und Qualifizierungsangebote beim Bewerbungsverfahren von Jugendlichen zur Vereinfachung sowie Verbesserung der Integration in den Arbeitsmarkt
  • Netzwerkbildung der Jugendlichen auf europäischer Ebene
  • Unterstützung bei sozialer Integration sowie der Aneignung von sozialen Kompetenzen, die für den lokalen Arbeitsmarktrelevant
  • Aktivierung der Jugendlichen in Bezug auf die ersten Schritte am Arbeitsmarkt
  • Sensibilisierung der Jungen Menschen auf das Gesundheitswesen. 

Materialien

Projektpartner

  • CESIE, Italien
  • AINTEK SYMVOULOI EPICHEIRISEON EFARMOGES YPSILIS TECHNOLOGIAS EKPAIDEFSI ANONYMI ETAIREIA, Griechenland 
  • DIE BERATER UNTERNEHMENSBERATUNGSGESELLSCHAFT GMBH, Österreich
  • Pro Arbeit - Kreis Offenbach (AöR), Deutschland
  • AVEMPACE, Belgien

Ansprechpartner:
Wali Ayobi

Telefon: +49 (0)6074 8058 – 577

E-Mail: w.ayobi@proarbeit-kreis-of.de

Warum EU Youth4Health?

Das aus dem EU Förderprogramm Erasmus+ von Oktober 2019 bis September 2021 ko-finanzierte Projekt EUYouth4Health verfolgt das Ziel, junge Menschen im Alter von 25-30 zu digitalen Experten auszubilden, die am Ende der Projekte kleine und mittelständische Arbeitgeber zum Thema Marketing beraten und diese bei ihrem Internetauftritt unterstützen. Die neue Rolle als Experte stellt für die jungen Menschen eine neue Herausforderung und Erfahrung dar und bereitet sie auf das Einnehmen unterschiedlicher Rollen im Arbeitsmarkt vor: Als Marketingberater wird das eigene analytische Denken gestärkt und das Erörtern bestimmter Sachverhalte geübt. Die neu angeeigneten Eigenschaften helfen beim ergebnisorientierten Arbeiten. Die Teilnehmer stärken durch die Teilnahme an den Projektaktivitäten ihre Soft Skills, wie z. B. aktives Zuhören, Motivation und selbstbewusstes Auftreten, allesamt wichtige Eigenschaften eines guten Arbeitnehmers. 

Außerdem lernen die jungen Teilnehmer in dem Projekt durch den Umgang mit den Arbeitgebern, wie sie Wissen und Inhalte zielgruppengerecht vermitteln können. Kompetenzen hinsichtlich der Wissensvermittlung und Beratungsmethoden werden damit gestärkt und gefördert. 

Das Projekt bezieht sich thematisch auf Marketing, das unterschiedliche Berufsfelder beinhaltet. Durch die Teilnahme lernen die jungen Menschen die Marketingwelt kennen und können so für sich herausfinden, welches Berufsfeld für sie interessant ist. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist das Online-Marketing ein wichtiges Thema für Arbeitgeber und immer mehr Arbeitnehmer werden in diesem Bereich gesucht. Die erlernten Inhalte des Themas Marketing können bei einem zukünftigen Arbeitgeber als Vorerfahrung aufgewiesen werden und die Chancen einer nachhaltigen Integration in den Arbeitsmarkt deutlich erhöhen. 

Darüber hinaus bietet das Projekt als freiwilliges Engagement, und damit Teil des lebenslangen Lernens, den Teilnehmern die Möglichkeit, sich weiter zu bilden und sich neu oder um zu orientieren, neue Interessen zu entwickeln und persönliche Stärken zu entdecken.
Das Projekt EUYouth4Health stellt eine Ergänzung und Bereicherung bereits existierender Ausbildungsprogrammen dar und ebnet den Weg für eine bessere wirtschaftliche Integration von jungen Arbeitssuchenden in den stetig wachsenden Arbeitsmarkt. 

Das Projekt wird durch das ERASMUS+ Programm der Europäischen Union ko-finanziert. 

Mehr Informationen zu diesem Programm erhalten Sie unter: